KATJA PRIEBE
(in Arbeit)




KATJA PRIEBE

"Ohne das Meer fühl ich mich so leer"

Als ich vor geraumer Zeit meine Vision der selbstgezimmerten kleinen Sommerhütte -mit dem Luxus eines Bettes und der Einfachheit des Notwendigsten- zeichnete, war dieser Sehnsuchtsort umgeben von Feldern, Wiesen, einem kleinen See im Hintergrund -natürlich zum Baden geeignet- Baumreihen und Gebüsch.
Ich zeichne detailverliebt und ließ das Mädchen, welches sich dort einquartiert hatte, per Kopfsprung in den See springen...weil sie ja so das Wasser mag. Ich colorierte und fertig...
Doch das Bild war noch nicht fertig.
Irgendetwas fehlte...
Nicht in der Ausführung, generell.
Es war das Meer. Das Meer fehlte. Ich fing nochmal an und zeichnete Schärenfelsen statt Baumreihen und Strand statt Büschen.
Ich mag Baumreihen und Büsche... Aber lieber hinter mir. Vor mir brauche ich die freie Sicht, den Ausblick, den Horizont, die Weite, den großen Himmel und natürlich - das Meer.
Denn: "Ohne Meer fühl ich mich so leer".







PORTFOLIO

Sehnsuchtsbilder

Es gibt so wunderbare Landstriche auf dieser Erde…..
“ landschaftlich reizvoll“ ist so ein Begriff dafür
und der Reiseführer führt mich dorthin, wenn ich es will.
UND es gibt Orte in unserer Fantasie, wie die Badewanne in den Dünen- geschützt vom Wind, versteckt, allein.
Einladend führt mich der Holzsteg durch das hohe Dünengras an diesen versteckten Ort, mitten in den Dünen und ich steige, so wie ich bin, in das warme Wasser. Ich lehne mich zurück und höre das Meer rauschen und die Möwen kichern.



1. Sehnsuchtsbilder
2. Schnitte durch wilde Wohnwelten
3. Miniwelten
4. Weihnachtsbilder und Postkarten
5. Auftragsbeispiele

Die Liebe zu schönen Orten und die Freude, verrückte Unmöglichkeiten möglich zu machen….auf dem platten weißen Papier entstehen zu lassen, mit der jahrelangen Erfahrung im Zeichnen, Skizzieren und Entwerfen per Hand, am Zeichentisch oder im Sessel am Fenster, ist eine wunderbare Konstellation.







PHILOSOPHIE

Ich bin fasziniert von der Fantasie, vom Entstehen einer Idee, vom lustigen Weiterspinnen, dem Wachsen zu einem Bild, bis plötzlich der Bleistift über das Papier flitzen muss, um dem Gedanken Tiefe zu geben, zeichnerisch - räumlich, einen Ausdruck, eine Stimmung, die einlädt zum Eintauchen, Einfühlen und Dort-sein- wollen.
Das ist Sehnsucht.
Und diese Sehnsucht zieht mich.
Ich möchte Sehnsuchtsorte sichtbar machen ; ob blattlausklein oder himmelweit.

Ich liebe mein Handwerk, den klassischen Bleistift in der Hand und das Papier auf dem Klemmbrett. Meinen Sessel am Fenster und das stundenlange Abtauchen in die Fantasiewelten und skizzieren der Ideen. Hauptsächlich coloriere ich meine Bilder mit Markern, Buntstiften und Finelinern, erstelle auch Bilder in Acryl- und Aquarelltechnik.

Ich stehe wie auf einem Surfbrett.

Das Brett ist die Grundlage auf der ich stehe - mein Handwerk, das Freihandzeichnen.

Das Segel ist die Kunst, die mich bewegt - meine Leidenschaft, Gedanken aus der Fantasie bildlich darzustellen und die mich mit wechselnden Winden immer wieder an neue fantastische Orte bringt.







VITA

1978

Frei- und Fahrtenschwimmer mit Kopfsprung vom Stuhl

… in Wittmund, einer kleinen Stadt in Ostfriesland, 15 km vom Deich entfernt…

1985/86

Berufsgrundbildungsjahr Holztechnik

…ich wollte Tischlerin werden…
…aber weil ich dann doch lieber mehr zeichnerisch tätig sein wollte…

Seit 1988

Technische Assistentin für Gestaltung, Staatl. Glasfachschule Rheinbach, Berufskolleg Glas, Keramik, Grafik- und Medien- design des Landes NRW

…und zeichnete 8 Jahre lang Einrichtungskonzepte ( Bistro`s, Kneipen, Restaurants) in riesigen Perspektiven am Zeichentisch …

Designerin im Planungsbüro der Firma Hinsche Gastrowelt in Oldenburg

…bis ich merkte, dass ich eine Veränderung brauchte…
…packte meine Koffer und zog nach Flensburg.
Ich bildete mich weiter.


Werkkunstschule Flensburg

Seit 1998

Staatl. gepr. Technikerin für Raumgestaltung und Innenausbau

…und absolvierte die

Ausbildereignungsprüfung vor der Handwerkskammer Flensburg

…dann…

Lenz Objektform, Verden

…und zeichnete und entwarf ich viele Jahre Gastronomieeinrichtungskonzepte

seit 2009

Kai Fischer, Innenarchitekten in Bruchhausen – Vilsen

…jetzt im homeoffice, um Beruf und Familie besser unter einen Hut zu bekommen, … und mit dem Schulleben meiner Kinder lockte mich die Grundschule. Ich arbeite 3 Schulhalbjahre als pädagogische Mitarbeiterin, gestaltete und leitete meine Stunden der Arbeitsgemeinschaften ( u. a. freies Malen und Zeichnen ) eigenständig, was mir besonders gut gefiel. Nebenbei fing ich an zu schreiben. Erst eine Piraten- Geschichte mit Bildern für Charlotte…dann weitere Zeichnungen. Die Miniwelten entstanden.( Sie schlummern bis heute in der Schublade und warten geduldig… Das war der Ursprung zum heutigen freien Zeichnen.

2013

Workshop bei Reinhard Michl, dem bekannten Zeichner und Illustrator, an der Kunstakademie Allgäu

…zeichnete von nun an fast täglich was mir in den Kopf kam ( …ich hatte tausend und mehr Ideen !…) …und fand meinen Stil !!! Dann brauchte ich eine Sortierung. Die Frage war: Wohin soll die Reise gehen ?


2016

Qualifizierung „Profil zeigen“ - Standort klären, Ziel bestimmen, Strategien entwickeln, Handwerkzeug lernen

…und…

2017

Qualifizierungsreihe „ Kompetent in Beruf und Öffentlichkeit „

…mit 2 wunderbaren Coach`s und der Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft vom Landkreis Verden wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin. Danke.

Seit August 2017 Künstlerin und arbeite selbstständig als freie Zeichnerin.

Werkkunstausstellungen


-Klosterruine Hude, August 2017
-Museum Syke, November 2017
-Die Glocke, Bremen, November 2017







KONTAKT

Katja Priebe
27283 Verden

kapri.verden@gmail.com

USt-ldNr.: DE313038301